David Guetta wirst Du nun von Mr Da-Nos und Co gekreuzigt?

Streetparade, David Guetta, Energy und viel Bullshit

Ja in erster Linie musste ich (und ich glaube auch viele andere) schmunzeln, als diese News auftauchte das David Guetta den Einzug unserer CH Gilde verhindert hat.

Und ganz ehrlich. Endlich mal ein Machtwort.

event hochzeit dj

Sorry, aber was in den letzten Jahren an Pseudo Ticketverkäufer DJ s gebucht worden sind für das Hallenstadion war ja bedauerlich. Nicht die Referenzen waren massgebend,sondern die Anzahl der Tickets. Aber wir kennen diese Taktik ja aus dem Chambre der ganzen „Sado“ Events. Aber dieser Partyveranstalter schmeisst wohl im Moment eine andere sagen wir “eigene“ Party.

Es war ja eine reine Lächerlichkeit die sich nur die Schweiz erlauben konnte. Sogar meine bekannten DJ Kollegen im Ausland konnten sich das laute räuspern nicht verkneifen. „pay to play“

Interessant ist auch der Fakt, dass vor ca. 2 Jahren alle David Guetta in den Olymp gehoben haben und jetzt da scheinbar die Herren Nevo, Chucky, Afrojack, Romero, Hardwell und die ganze „banging the bass“ Gildejetzt  angesagt ist, reitet man kommerziellen Erfolg von Guetta nieder und drescht mit dem Amboss auf Ihn ein. „Come on“!

Wenn ich so die Facebook Kommentare zur Hallenstadion Performance von DG  lese muss ich schmunzeln. Dann sind die negativen Feeds garantiert von solchen die die Alben „one love“ und „nothing but the beat“ auf Ihrem Iphone haben. Die Ausnahme bestätigt die Regel!

Oder dann sind es die neuen Musikkenner die von den Ferien aus Ibiza und Loret del Mar (LACH) zurückgekommen sind und uns zeigen wollen, welches Musikwissen sie in den 10 Tagen Party angeeignet haben.

David Guetta kam nicht einfach aus dem nichts, auch wenn er sicherlich ein paar Starthilfen zu verzeichnen hatte. Guetta gab uns über all die Jahre Hits nach dem anderen. Der Durchbruch kam 2004 mit dem Hits „just a little more love und love don t let me go. Und seit dem beschert uns der Franzose Hits nach Hits. Und wer kann ein Sängerstab von Kid Cudi, Flo-Rida, LMFAO, Fergie, Rihanna, Akon, Will. i. am, Kelly Rowland, Usher, Taio Cruz  und Ne-Yo vorweisen?

Ja und nun hat also Herr Guetta den Herren Mr Da-Nos, Remady, Mike Candys und Co den Zugang zum Hallenstadion verwehrt.! Böser David Guetta Du!

Und wie war da zum Lesen vom Manager von Da-Nos und Remady, dass sie in der Annahme doch im Hallenstadion zu spielen, lukrative Gigs abgelehnt haben. „Come on“.

Mike Candys war garantiert schon lange bevor gebucht und hat so viel erreicht, dass das Hallenstadion nicht unbedingt noch zu den Lorbeeren zählen musste. Einzige Remady hätte es verdient.  Zumal ich sicher bin, dass er für solch einen Event sein Set auch angepasst hätte. Bei Remady wäre es auch glaubwürdig und nachvollziehbar gewesen, wenn er neben seinem eher Vocal und kommerziellastigen Set auch „banging“ abgestimmten Electro für den Event gespielt hätte. Bei Mr Da-Nos wohl sicher nicht. Ich denke das „I like to move it“ und „Vegas“ wäre von den Partygästen nicht mit offenen Ohren aufgenommen worden.

Also liebe CH DJ s – macht Euch kein Ding. Geld habt Ihr dieses Jahr inkl. Management und Trittbrettfahrer, genug verdient.

wedding dj yourevent dj

Streetparade at last

So also pilgern alle am Samstag wieder nach Zürich an die Parade. Cooles „happening“ mit sehr viel Selbstdarstellung und Inszenierung! Aber das gehört ja dazu. Da haben wir wieder zig „Love und Party Traktoren“ die voll bestückt sind mit zahlenden Gästen und noch mehr „unbekannten“ DJ s.

Ja und da war ja noch die Tatana welche von dem Parademachern ausgeschlossen wurde, weil sie nicht mehr „hype“ oder vielleicht auch wegen dem „weissen Winter“ Exzessen nicht mehr tragbar war. Das man dann aber eine She DJ Sanja neu ausserkoren hat – ist ja wirklich fraglich.

Bitte „Smokie“ singt mir mir: „Who the fuck is Sanja“!!!!!!!!!

Tatana ist und bleibt eine der Legenden der Streetparade die es verdient hätte.

So und nun wünsche ich Euch allen eine tolle Streetparade. Nehmt meinen Blog nicht ernst – oder doch?

Leave a Reply